Potamotrygon castexi


Süßwasserrochen vertragen einige Medikamente nicht gut, daher besteht große Unsicherheit ob man ein bestimmtes Medikament im Rochenbecken verwenden kann oder nicht. Deshalb habe ich hier eine Übersicht mit Medikamenten erstellt, die bereits in Rochenbecken angewandt wurden. Um diese Liste möglichst vollständig zu bekommen sind auch Medikamente aufgeführt, die nur über den Tierarzt erhältlich sind oder gar in Deutschland nicht zugelassen. Diese Liste soll keine Behandlungsempfehlung sein, meiner Meinung nach sind eine ganze Reihe der aufgeführten Medikamente bei der Rochenpflege unnötig. Vor jeder Behandlung sollte wenn irgend möglich die genaue Ursache ermittelt werden um wirklich gezielt behandeln zu können.
Falls mit einem Medikament behandelt werden muß, dessen Wirkung auf Rochen nicht bekannt ist, immer erst die halbe Dosis nehmen und genauestens die Reaktion der Rochen beobachten. Bei negativer Reaktion der Tiere die Behandlung sofort abbrechen und Wasserwechsel machen sowie über Aktivkohle filtern.

Wer mit anderen Medikamenten Erfahrungen gemacht hat bitte e-mail an webmaster@potamotrygon.de, dann werde ich diese Medikamente mit in die Liste aufnehmen.

Ausführliche Informationen über Inhaltsstoffe von frei verkäuflichen Medikamenten für Aquarienfische gibt es auf Renates Seiten unter "Süßwasser - Aquaristik" - "Frei erhältliche Zierfisch-Heilmittel".

Eine umfassende Aufstellung über Medikamente die bei Knorpelfischen eingesetzt wurden bietet das Elasmobranch Husbandry Manual Chapter 29 (pdf)



Medikamente die bereits erfolgreich bei Süßwasserrochen eingesetzt wurden


Name Wirkstoff Bemerkungen
bakterielle Infektion    
baktopur-direct, sera Nifurpirinol 0,5-1,0 mg/Liter
Binox, Jungle Labs Nitrofurazone, ?  
Baytril Enrofloxacin 2 ml/100Liter oder spritzen 0,25 mg/kg Tierarzt!
Chloramphenicol   Tierarzt, Reserveantibiotikum
Fortum (engl. Fortaz) Ceftazidim spritzen 10 mg/kg Tierarzt!
Furon 2    
Kanacyn, Aquatronics Kanamycin Sulfat  
Maracyn II Minocyclin  
MelaFix Teebaumöl  
Sulfonamide Amide der Sulfanilsäure 100-250 mg/Liter
Tetracyclin   10 mg/Liter besser spritzen, 10 mg/kg Tierarzt!
Pilzbefall    
Binox, Jungle Labs Nitrofurazone, ?  
Kochsalz NaCl 1-2 g/Liter; jeweils nur 0,5g/L zugeben mit mehreren Stunden Abstand
Ektozon NaCl und andere Salze  
Darmwürmer    
Moneol / Tremazol Praziquantel wichtig der 80% Wasserwechsel nach der Behandlungszeit!
Concurat-L 10% Levamisol nur mit dem Futter verabreichen, enthält viel Zucker Tierarzt!
Droncit Praziquantel mit dem Futter verabreichen
Levamisolhydrochlorid Levamisolhydrochlorid 3 mg/Liter gegen NematodenTierarzt!
Sulphur C-30 Schwefel Potenzierung 1 Globuli in Beckenwasser lösen, 1 Tropfen ins Becken
Kiemenwürmer    
Moneol / Tremazol Praziquantel wichtig der 80% Wasserwechsel nach der Behandlungszeit!
Wormex Praziquantel Dauerbad für 20 Tage möglich
Formaldehyd    
Karpfenlaus    
Dimilin Diflubenzuron 1 mg/Liter in Deutschland nicht mehr zugelassen!
Program Lufenuron 10 mg/100 Liter
Flagellaten    
Salz Natriumchlorid 1 g/Liter, Temperatur 30-34C für 10 Tage


Medikamente die Süßwasserrochen nicht vertragen


Name Wirkstoff Bemerkungen
Clont Metronidazol Rochen sind davon ausgebleicht und gestorben
FMC Mischung aus Formaldehyd,
Malachitgrün, Chloramphenicol
Malachitgrün vertragen Rochen nicht
Hexa Ex 2-Amino-5-nitrothiazol weitere Anbieter: Amtra medic 5, JBL Spirohexol
Ivermectin    
Jungle Fungus Eliminator Furazolidone, Nitrofurazone  
Kupfer Kupfersulfat häufig in Breitbandmedikamenten enthalten
Malachitgrün Malachitgrünoxalat häufig in Breitbandmedikamenten enthalten
Masoten, Dylox, Neguvon Trichlorphon kann leider nicht bei Befall mit Argulus eingesetzt werden
Panacur Flubendazol es gibt positive und negative Erfahrungen!



<< zurück

Home

-